Fachbegriffslexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Offenes Format

1. Ein Dateiformat, das nicht durch Urheberrechte geschützt ist. Beispiel: die Internet-Seitenbeschreibungssprachen HTML und XHTML.

2. Als »offenes Format« oder »offene Daten« werden auch Dateien bezeichnet, die nachträglich noch bearbeitet und verändert werden können, um z. B.
Stand- oder Autorenkorrekturen auszuführen. Beispiel: QuarkXPress und Adobe InDesign sind offene Dateiformate; PDF dagegen nicht, und EPS nur bedingt.