Fachbegriffslexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

spationieren

Der Begriff stammt noch aus dem Bleisatz. Spatien waren dünne, nicht-druckende Metallplättchen, die zwischen die Bleibuchstaben geschoben wurden, um die unterschiedlich großen Buchstabenzwischenräume optisch auszugleichen. Bis heute bezeichnet das Spationieren die Änderung der Buchstaben-Zwischenräume.


Beim Computersatz ist auch ein negatives Spationieren möglich. Man spricht dann von unterschneiden.